Allgemeines

Coronavirus – Informationen der Gemeinde Eich

Empfehlung des Bundesrates zum Verhalten im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.

Der Bundesrat und die Schweiz zählen auf Sie!

Der Bundesrat verstärkt die Massnahmen zum Abstandhalten, um eine Überlastung der Spitäler mit schweren Fällen von Coronavirus-Erkankungen zu verhindern. An seiner Sitzung vom 20. März 2020 hat er beschlossen, Ansammlungen von mehr als fünf Personen zu verbieten. Wer sich nicht daran hält, muss mit einer Ordnungsbusse rechnen. Die Arbeitgeber im Baugewerbe und in der Industrie werden zudem verpflichtet, die Empfehlungen des Bundes zur Hygiene und zum Abstandhalten einzuhalten. Betriebe, die sich nicht daranhalten, sollen geschlossen werden. Mit diesen Massnahmen will der Bundesrat noch weitergehende Massnahmen vermeiden. Als weitere Massnahme stellt der Bundesrat den Kantonen ein Kontingent des Zivilschutzes zur Verfügung

Bund und Kanton informieren
Stets aktuell gehaltene Informationen zum Coronavirus finden sich auf den Websites des Bundes unter
bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html

und des Kantons Luzern unter
gesundheit.lu.ch/themen/Humanmedizin/Infektionskrankheiten/Coronavirus

Massnahmen der Gemeindebehörde

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich Coronavirus bleiben die Schalter der Gemeindeverwaltung bis auf Weiteres geschlossen.

Aufgrund der aktuellen Lage infolge Corona-Virus bleibt der Schalter der Gemeindeverwaltung bis auf Weiteres geschlossen. Für einen Teil des Personals wurde Home-Office angeordnet. Von den Mitarbeitenden wird die strikte Einhaltung der Hygiene-Massnahmen des BAG vorgeschrieben.

Besprechungen vor Ort auf der Verwaltung sind zu vermeiden.

Unsere Mitarbeitenden bleiben weiterhin unter den bekannten Mailadressen und Telefonnummern erreichbar. Dank unserem Digitalisierungsgrad und den papierlosen Arbeitsprozessen können wir unser Dienstleistungsangebot auch in dieser besonderen Lage erfüllen. Wir sind bemüht, Ihnen weiterhin den gewohnten Service zu gewährleisten.

Nutzen Sie zudem den Gemeindebriefkasten anstelle persönlichen Couvertabgaben am Schalter. Informieren Sie sich über unsere Gemeindewebsite und nutzen Sie beispielsweise den Online-Schalter.

Telefon 041 462 53 00
Mail: gemeinde@eich.ch

Schulanlagen inkl. Aussenanlagen sowie Spiel- und Sportplätze geschlossen

Die Schulanlagen mit sämtlichen Räumlichkeiten und Aussenanlagen sowie die öffentlichen Spiel- und Sportplätze sind bis auf Weiteres nicht zugänglich. Folglich können keine sportlichen und kulturellen Anlässe (inkl. Jugendraum, Trainings, Musik- und Chorproben etc.) stattfinden.

Die aktuellen Informationen der Schule Eich finden Sie hier.

Hinweis zu Kitas und Spielgruppen

Die Gemeinde Eich führt selber keine Betreuungsangebote für Kinder im Vorschulalter. Gemäss Vorgaben des Bundes und des Kantons dürfen Kindertagesstätten und Spielgruppen grundsätzlich offenbleiben. Der Gemeinderat empfiehlt – analog zur Betreuung in den Volksschulen – die Kinderbetreuung in einer Kindertagesstätte oder Spielgruppe nur in Ausnahmesituationen in Anspruch zu nehmen. Dies ist primär für Eltern gedacht, die in Gesundheitsberufen arbeiten oder sonstige zwingenden Arbeitsverpflichtungen haben und die Kinderbetreuung nicht anderweitig organisieren können. Der Gemeinderat appelliert an die Selbstverantwortung der Eltern, die Betreuung möglichst selbst zu organisieren. Die Betreuung durch Grosseltern ist zu vermeiden. Es ist klar, dass daraus eine Not- und damit Ausnahmesituation entstehen kann.

Benötigen Sie Unterstützung in der Betreuung von Kindern im Vorschulalter, dann melden Sie sich bei der Gemeindeverwaltung (041 462 53 00 / gemeinde@eich.ch). Wir versuchen zusammen mit Ihnen eine passende Lösung zu finden.

Nachbarschaftshilfe / Unterstützung durch Gemeinde und Kirchgemeinde Eich

Das Coronavirus stellt uns alle vor grosse Herausforderungen. Kranke, ältere und gesundheitilch vorbelastete Personen sollten Menschenansammlungen vermeiden, um sich selbst nicht zu gefährden.

Die Gemeinde Eich zusammen mit dem Pfarramt Eich und weiteren Helferinnen und Helfern leistet ab sofort Nachbarschaftshilfe. Weitere Informationen dazu finden Sie im Flugblatt Nachbarschaftshilfe.

Regionalbibliothek Sursee

Die Regionalbibliothek Sursee bleibt ab sofort bis auf Weiteres geschlossen.

Diese einschneidenden Massnahmen treffen uns alle. Der Schutz der gesamten Bevölkerung hat jedoch höchste Priorität, daher appellieren wir an die Eigenverantwortung der einzelnen Personen und danken für das Verständnis.

Coronavirus – Massnahmen und Information des Kantons Luzern

In der zentralchinesischen Stadt Wuhan ist es zu einer aussergewöhnlichen Häufung von Lungenentzündungen gekommen. Verursacht werden diese durch ein bisher unbekanntes Coronavirus (2019-nCoV).

2019-nCoV ist auch im Kanton Luzern ein Thema. Die Behörden und das Gesundheitswesen sind auf ein Auftreten des Krankheitserregers vorbereitet. Wer sich schützen will, befolgt die Empfehlungen und Anweisungen auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Im Übrigen hat das BAG zwei Infolines eingerichtet, an die sich die Bevölkerung wenden kann:

Für die Bevölkerung: 058 463 00 00
Für Reisende: 058 464 44 88

Wichtig! Die Lage kann sich laufend ändern. Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit oder beim Kanton Luzern.

Lehrstelle Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt

Seit dem Jahr 2008 wird beim Technischen Dienst eine Lehrstelle als Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt angeboten. Auf Sommer 2020 ist diese Lehrstelle wieder neu zu besetzen. Interessierte Jugendliche, besonders aus unserer Gemeinde, melden sich bitte bei der Gemeindekanzlei. Für Auskünfte steht Roger Bannwart (Tel. 041 462 53 00) gerne zur Verfügung. Bewerbungen sind an die Gemeindekanzlei Eich, Postfach, 6205 Eich, gemeinde@eich.ch, zu richten.

Neue Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
jeweils von 08.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr

Am Mittwoch bleibt die Verwaltung den ganzen Tag geschlossen.

Ausserhalb der Öffnungszeiten stehen wir Ihnen für Termine weiterhin individuell und flexibel (auch am Abend oder über den Mittag) gerne zur Verfügung. Diese können vorab telefonisch vereinbart werden.
In Notfällen (Todesfälle, etc.) sind wir ausserhalb der Öffnungszeiten unter der Notfall-Telefonnummer 041 462 53 99 erreichbar.

Mitteilung Steueramt Sempach/Eich

In der Kalenderwoche 23 wurden Ihnen die Steuer-Akontorechnungen für das Jahr 2019 zugestellt. Dabei wurde der Rechnungsbetrag mit einem Gemeindesteuerfuss von 1.40 Einheiten anstatt dem beschlossenen Steuerfuss von 1.45 Einheiten berechnet. Der Grund, weshalb der tiefere Steuerfuss zur Berechnung herangezogen wurde, hängt mit der veränderten Verwendung des Ertragsüberschusses zusammen, der anlässlich der Gemeindeversammlung vom 28. Mai 2019 beschlossen wurde.

Unter Traktandum 2 (Verwaltungsrechnung 2018) wurde der Antrag formuliert, den Ertragsüberschuss teilweise für einen Steuerrabatt von 1/20 Einheiten für das Jahr 2019 zu verwenden. Da davon ausgegangen werden durfte, dass dieser Antrag von den Eicherinnen und Eichern angenommen wird, wurde der Steuerfuss aus terminlichen Gründen (Rechnungsaufbau) bereits vorgängig entsprechend angepasst.

Kurz vor der Versammlung wandte sich die Finanzaufsicht Gemeinden in aller Deutlichkeit an den Gemeinderat. Diese Erfolgsverwendung verstosse gegen die gesetzlichen Vorgaben des neuen Finanzhaushaltgesetzes (FHGG) und würde zu einer Intervention (Verfügung) der Aufsichtsbehörde führen.

Aus diesem Grund ist das im Herbst 2018 beschlossene Budget inklusive Steuerfuss 2019 von 1.45 Einheiten nicht nachträglich abänderbar. Folglich wurde der ursprünglich formulierte Antrag des Gemeinderates dahingehend angepasst, dass der gesamte Ertragsüberschuss ins Eigenkapital eingelegt und kein Steuerrabatt gewährt wird. Die Versammlung hat diesem Antrag mit grossem Mehr zugestimmt.

Spätestens mit der definitiven Schlussrechnung für die Steuern 2019 wird dann der korrekte Steuerfuss zur Berechnung herangezogen.

Für eine vorgängige Bereinigung der Akontorechnung 2019 stehen folgende Varianten zur Verfügung:

  • Sie bezahlen wie üblich den Betrag wie in Rechnung gestellt bis zum 31.12.2019. Es wird Ihnen dadurch kein Nachteil in Form von negativen Ausgleichszinsen entstehen (aktueller Zinssatz 0.0 %), ausserdem werden keine Mahnungen auf die zu tief erhobene Steuer erstellt.
  • Sie bezahlen vom totalen Rechnungsbetrag 1.5 % mehr ein, somit ist die frankenmässige Differenz ausgeglichen.
  • Sie können beim Steueramt eine neue Rechnung mit dem korrekten Rechnungsbetrag bestellen (E-Mail steueramt@sempach.ch oder Telefon 041 462 52 30).

Für die Kenntnisnahme danken wir Ihnen bestens.

Steueramt Sempach/Eich

Lehrstelle 2020

Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt EFZ (Werk- und Hausdienst)

Im Sommer 2008 wurde die Lehrstelle als Fachmann / Fachfrau Betriebsunterhalt geschaffen. Auf Sommer 2020 ist diese Lehrstelle wieder neu zu besetzen. Allenfalls interessierte Jugendliche aus unserer Gemeinde melden sich bitte bei der Gemeindekanzlei.

Für Auskünfte steht Roger Bannwart (Tel. 041 462 53 00) gerne zur Verfügung. Bewerbungen sind an die Gemeindekanzlei Eich, Postfach, 6205 Eich, zu richten.

NEIN zur AFR18 – Gegen die Schuldenfalle für die Luzerner Gemeinden

Gemeinsam gegen die AFR18

Am 18. Februar 2019 hat der Kantonsrat der Aufgaben- und Finanzreform 18 zugestimmt. Der Regierungsrat hat die notwendige Volksabstimmung auf den Sonntag, 19. Mai 2019, angesetzt. Seit dem Sommer 2018 bekämpft eine Gruppe aus Luzerner Gemeinden die AFR18. Die in der Zwischenzeit auf 12 Gemeinden angewachsene Gruppe hat nun ein Abstimmungskomitee gebildet. Es tritt mit dem Namen «NEIN zur AFR18 – Gegen die Schuldenfalle für die Luzerner Gemeinden» auf. Ihm gehören die Gemeinde- und Stadträte folgender Gemeinden an: Dierikon, Eich, Greppen, Luzern, Mauensee, Meggen, Neuenkirch, Rothenburg, Schenkon, Sursee, Vitznau und Weggis. Da das Wohl ihrer Gemeinden und deren Bewohnerinnen und Bewohner durch die Folgen der AFR18 beeinträchtigt wird, sehen sich die Exekutiven der 12 Gemeinden legitimiert sich im Abstimmungskampf zu engagieren.

Weitere Informationen finden Sie unter afr18-nein.ch

Dynamo Sempachersee

Herzlichen Glückwunsch
Die GewinnerInnen des Wettbewerbs an der Perle Eich sind:

  • Sibylle Meyer
  • Nadja und Anne Elmiger
  • Christa Fleischlin
  • Claudia Rigoni
  • Fabian Häller

Sie sind persönlich angeschrieben worden und erhalten einen Wertgutschein von CHF 20.00 des Seehotels Sonne, Eich.

Quiz Jugendarbeit
Die Jugendarbeit hat an der Perle Eich ein Quiz zusammengestellt. 30 Besuchende haben daran teilgenommen. Endlich können wir die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt geben.

 

0 Fehler haben geschafft:

  • Svenja Renggli
  • Silja Fallegger
  • Ivan Renggli

Sie erhalten einen Kinogutschein im Wert von CHF 20.00.

 

1 Fehler haben:

  • Kai Graetz
  • Silas Wigger

Sie erhaltenen einen McDonalds-Gutschein im Wert von CHF 10.00.

 

Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden von der Jugendarbeiterin Elvira Volpe angeschrieben und erhalten die Preise umgehend.

Ortsplanung Eich

Dem revidierten Bau- und Zonenreglement mit dem dazugehörenden Zonenplan wurde nach eingehender Beratung an zwei Versammlungen zugestimmt. Innerhalb der Beschwerdefrist haben die Mobilfunkanbieter Swisscom (Schweiz) AG, Sunrise Communications AG und Salt Mobile SA gegen die Abweisung ihrer Einsprache beim Kanton Beschwerde erhoben.

Mit Entscheid vom 4. Juli 2017 hat der Regierungsrat des Kantons Luzern die Gesamtrevision der Orts- und Zonenplanung mit Änderungen genehmigt. Damit ist Eich die erste Gemeinde im Kanton Luzern, in der die am 1. Januar 2014 in Kraft getretenen Vorgaben des totalrevidierten kantonalen Planungs- und Baurechts zur Anwendung kommen. Dies betrifft insbesondere die Baubegriffe und Messweisen gemäss der Interkantonalen Vereinbarung über die Harmonisierung der Baubegriffe und Messweisen (IVHB). Über die Beschwerde der Mobilfunkanbieter gegen die Beschlüsse der Gemeindeversammlung wird der Regierungsrat in einem späteren Entscheid separat befinden.

Der Regierungsrat hat Artikel 8, Absatz 6 und Artikel 9 des Bau- und Zonenreglements aufgrund formeller und materieller Rechtswidrigkeit nicht genehmigt. Bei Absatz 6 des Artikels 8 handelt es sich um eine Ergänzung auf Antrag aus der Gemeindeversammlung, wonach die Überbauungsziffer für versetzte Geschosse und für vor- und rückspringende Bauteile um maximal 15 % überschritten werden kann. Artikel 9, Absatz 1, regelt die Handhabung für bestehende Bauten und war Bestandteil der öffentlichen Auflage. An der Gemeindeversammlung vom 18. Januar 2017 wurde auf Antrag ein Absatz 2 eingefügt, wonach bestehende Bauten, welche die Überbauungsziffer überschreiten, innerhalb der bestehenden Gebäudegrundfläche bis zum zonengemäss zulässigen Volumen erweitert werden können.

Der Gemeinderat hatte beschlossen, gegen die nicht genehmigten Artikel des Bau- und Zonenreglements beim Kantonsgericht Luzern Verwaltungsbeschwerde zu erheben. Mit Urteil vom 25. Juni 2018 des Kantonsgericht Luzern wurde die Beschwerde gegen die vom Regierungsrat nicht genehmigten Artikel des Bau- und Zonenreglements der Gemeinde Eich vollumfänglich abgewiesen. In seinem Urteil stützte das Kantonsgericht den Entscheid des Regierungsrats vollumfänglich, dass die Artikel 8, Absatz 6 und Artikel 9 aufgrund formeller und materieller Rechtswidrigkeit nicht genehmigt werden können. Aufgrund der erneuten klaren Ausführungen sowohl in formeller und materieller Hinsicht hat der Gemeinderat beschlossen, auf einen Weiterzug ans Bundesgericht zu verzichten.

Mit Entscheid vom 16. Oktober 2018 hat der Regierungsrat die Beschwerde der Mobilfunkanbieter Swisscom (Schweiz) AG, Sunrise Communications AG und Salt Mobile SA im Zusammenhang mit der Änderung von Art. 32 des Bau- und Zonenreglements (BZR) teilweise gutgeheissen. Der Entscheid des Regierungsrats wird akzeptiert. Das angepasste Bau- und Zonenreglement kann unter https://www.eich.ch/verwaltung/rechtssammlung/ eingesehen werden.

Die gemeindeweite Ausscheidung der Gewässerräume wird in einem separaten Verfahren erfolgen und zu gegebener Zeit öffentlich aufgelegt.